erwachsenes_lachen

Erwachsenenbehandlung

Man ist nie zu Alt

Zahnlücken und unregelmäßige Zahnreihen können ein ungezwungenes Lachen und einen selbstbewussten Auftritt in der Öffentlichkeit erheblich beeinträchtigen. Das muss nicht sein. Denn die Zähne lassen sich auch in jedem Alter noch bewegen. Ohne Draht und festsitzende Apparaturen sind schonende und effiziente Korrekturen heute bei Erwachsenen möglich – nahezu unsichtbar. (Invisalign) In erster Linie geht es bei Zahnregulierungen im Erwachsenenalter um ästhetische Probleme. Aber es gibt auch medizinische Gründe, die dafür sprechen.

  • Karies und Zahnfleischerkrankungen
  • Probleme beim Sprechen und Kauen
  • Entlastung des Kiefergelenkes
  • Linderung oder Beseitigung von Kopf- und Rückenbeschwerden

Je nach gewünschter Zahnbewegungen können sowohl festsitzende Keramikbrackets, eine Lingualtherapie oder auch individuell hergestellte Aligner (Invisalign, Clear Aligner) empfohlen werden. Im Rahmen einer kieferorthopädisch-prothetischen Therapie werden Lücken geschlossen, gekippte Zähne aufgerichtet und mit dem restaurativ tätigen Kollegen(innen) die gewünschte Position der Zähne festgelegt. Liegen skelettale Diskrepanzen vor, wird man eine kieferorthopädisch-chirurgische Lösung zur ästhetischen Verbesserung durchführen müssen.

Die Möglichkeit der dentalen Korrektur von offenen Bissen und geringen verkehrten Überbissen wird mit der sogenannten Sato-Mechanik erreicht. Dabei wird nach der Nivellierung der Zähne mit speziell geformten Bögen und Gummizügen die Behandlung durchgeführt, wobei in dieser Phase die Gummizüge immer zu tragen sind.

Vorher
img223
img224
Nachher
img222
img221
Vorher / Nachher