festsitzende_zahnspange

Festsitzende Zahnspange

Festsitzende Zahnspangen sind der Goldstandard:

Dabei werden die Brackets auf die Zahnoberfläche geklebt. Sie bewirken mit Hilfe von Drähten, durch die sie miteinander verbunden sind, dass sich die Zähne langsam an die gewünschte Stelle bewegen.

Ein Vorteil der festsitzenden Apparaturen ist, dass sie ununterbrochen mit leichtem Druck auf die zu bewegenden Zähne einwirken.

Was bewirken diese Spangen?

In jedem Bracket befindet sich ein kleiner Schlitz, in den ein Draht eingelegt wird. Dieser Draht verläuft um den gesamten Zahnbogen und wird hinter dem letzten Zahn umgebogen. Durch die Schlitze bekommt das Bracket die „Information“, wie der Zahn einmal stehen soll. Der Draht dient als Orientierungsebene. Er ist elastisch und versucht, Niveauunterschiede zwischen den Zähnen auszugleichen. Es wirkt also ständig eine kleine Kraft auf die Zähne. Dadurch werden die Zähne etwas angelockert und  in die gewünschte Position gebracht. Zusätzlich werden mittels elastischer Elemente wie Ketten-, Zug- und  Druckfedern sowie Gummizügen die gewünschten Zahnbewegungen erzielt. Gerade in dieser Phase muss auf die Mitarbeit besonders geachtet werden. Nur dann kann ein Erfolg erwartet werden.

Die Zahnpflege erfordert natürlich etwas mehr Mühe und Zeit, wenn eine feste Spange im Mund ist.

Das Zähneputzen ist jedoch noch viel wichtiger, denn durch eine mangelhafte Mundhygiene kann es außer zu Karies auch zu Entzündungen des Zahnfleisches kommen, und dann müssten die Spangen  vorzeitig entfernt werden, ohne dass das gewünschte Ergebnis erreicht werden konnte.

Man ist nie zu alt für schöne Zähne!

Vorher
01-m2
05
Nachher
Korrektur mir festsitzender Zahnspange
Korrektur mir festsitzender Zahnspange